12% auf Bio Harmonie & Gratis* Zeckenentferner  |  Alle Angebote

post@wuffundmau.de  |  038726/22301 (Mo-Fr: 8-13 Uhr)

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Antworten auf Fragen, die uns regelmäßig erreichen.

Fragen zur Ernährung

FAQ Tiernahrung

Eine allgemeine Angabe, wie viel Futter Ihr Hund oder Ihre Katze täglich fressen sollte ist pauschal nicht möglich. Vieles hängt von der Rasse, dem Alter, Gewicht und Grad der Bewegung ab. Sie finden Hinweise für eine gesunde Futtermenge auf unseren Gläsern, es sind allerdings nur grobe Richtlinien, da jedes Tier anders ist. Wir empfehlen ihnen regelmäßige Gewichtskontrollen und bei der richtigen Futtermenge helfen Tierärzte mit einer genauen Untersuchung gerne weiter.

Auf den ersten Blick liest es sich so, als wäre die Zusammensetzung bei unserer Katzen- und Hundenahrung die gleiche. Die Nahrung variiert jedoch in der prozentualen Zusammensetzung der einzelnen Zutaten, weil Hunde und Katzen unterschiedliche Bedürfnisse haben. Ein Beispiel: Taurin aufzunehmen ist essentiell wichtig für die Katze. Der Hund hingegen kann es selbst herstellen. So gibt es bspw. unsere Wildlachs-Sorte nur für die Katze, da für den Hund eine bedarfsgerechte Zusammensetzung nach unseren Maßstäben nicht möglich war.

Qualität ist uns sehr wichtig. Bei Wuff & Mau wird neben der Sorgfalt bei der Auswahl der Zutaten auch großer Wert auf eine artgerechte Haltung der Nutztiere gelegt. Es werden ausgewählte Rohstoffe verwendet, die Bio-Qualität aufweisen. So entsteht eine hochwertige und nachhaltige Tiernahrung für Hunde und Katzen. Die gesamte Produktpalette ist hausgemacht und wird in Handarbeit hergestellt und verpackt.

Umweltfreundlich und praktisch ist unser Katzen- und Hundefutter im wiederverschließbaren Glas erhältlich. Für Abwechslung sorgen viele Sorten – natürlich in Bio-Qualität und von Lacon zertifiziert.

Mehr erfahren …

Eine umweltfreundliche Verpackung für unser Nassfutter für Hunde und Nassfutter für Katzen war uns von Anfang an wichtig. Wir haben uns für Glas entschieden, denn dies hat nicht nur den großen Vorteil, dass Herrchen und Frauchen praktischerweise den Behälter wiederverschließen können, sondern auch das Produkt, welches sie erwerben, sehen können. Dies war uns besonders im Hinblick auf die Verbraucherfreundlichkeit und auch -nähe wichtig.

Unsere Gläser sind ein Jahr haltbar. Eine Kühlung der geschlossenen Gläser ist nicht notwendig – eine Lagerung bei Zimmertemperatur ist optimal.

Rücknahme von Gläsern

Sofern wir die Gläser zurücknehmen und wiederverwenden würden, müssten wir diese u.a. mit (scharfen) Chemikalien zur gründlichen Reinigung behandeln. Da sich dies jedoch wiederum mit unseren Grundsätzen der Nachhaltigkeit beißt, haben wir uns dazu entschlossen, mit dem Grünen Punkt zusammenzuarbeiten und die Gläser recyceln zu lassen.

Schließlich können die Gläser auch gerne im eigenen Haushalt wiederverwandt werden. Sie haben eine optimale Größe zum Einmachen von bspw. Marmelade.

FAQ Hundenahrung

Nassfutter schmeckt intensiver als Trockenfutter. Das bedeutet, dass Hunde Nassfutter häufig lieber fressen. Gleichzeitig enthält Nassfutter natürlich mehr Wasser, sodass es vor allem zu empfehlen ist, wenn dein Hund schlecht trinkt. Auch der Fleischanteil ist in Nassfutter meistens höher als in Trockenfutter. Außerdem ist die Energiedichte durch den höheren Wasseranteil geringer. Dadurch kann dein Hund mehr Nassfutter als trockenes Hundefutter fressen, ohne zuzunehmen. Es eignet sich also auch, wenn dein Hund abnehmen muss.

Nassfutter schmeckt intensiver als Trockenfutter. Das bedeutet, dass Hunde Nassfutter häufig lieber fressen. Gleichzeitig enthält Nassfutter natürlich mehr Wasser, sodass es vor allem zu empfehlen ist, wenn dein Hund schlecht trinkt. Auch der Fleischanteil ist in Nassfutter meistens höher als in Trockenfutter. Außerdem ist die Energiedichte durch den höheren Wasseranteil geringer. Dadurch kann dein Hund mehr Nassfutter als trockenes Hundefutter fressen, ohne zuzunehmen. Es eignet sich also auch, wenn dein Hund abnehmen muss.

Die Menge hängt von der Kaloriendichte des Futters, der Größe deines Hundes und seines Aktivitätlevels ab.

  • ruhige Tiere und Senioren benötigen etwa 65 Kalorien pro Kilogramm Körpergewicht
  • durchschnittlich aktive Tiere mit Ruhepausen brauchen etwa 90 Kalorien pro Kilogramm Körpergewicht
  • Arbeitstiere (Jagdhunde, Hütehunde oder sehr aktive Tiere) brauchen 125 Kalorien pro Kilogramm Körpergewicht

Diese Liste bezieht sich auf ausgewachsene Tiere, die ihr Gewicht halten sollen. Leichte Abweichungen sind von Rasse zu Rasse möglich.

Welpen sollten noch mehrere kleine Mahlzeiten am Tag bekommen. Etwa drei bis vier Portionen Futter gelten in den ersten sechs Monaten als Richtwert. Erwachsene Tiere kommen mit einer, besser zwei Mahlzeiten aus. Der Vorteil darin, einen Hund zweimal täglich zu füttern, ist, dass der Magen nicht so stark gefüllt wird. Gerade bei großen Rassen begünstigen große Futtermengen Magendrehungen. Daher empfiehlt es sich, die Tagesration Futter auch bei ausgewachsenen Tieren auf zwei Portionen zu verteilen.

Hunde sind Allesfresser, Katzen sind reine Fleischfresser. Dieser Unterschied zeigt sich auch in den im Handel erhältlichen Futtersorten. Katzenfutter enthält einen viel größeren Anteil an Proteinen. Kohlenhydrate, welche Hunde zur Energiegewinnung benötigen, sind im Katzenfutter nicht in ausreichenden Mengen enthalten. Katzenfutter ist nicht per se schädlich. Es ersetzt aber auf keinen Fall das auf den Hund abgestimmte Hundefutter.

Problematisch an Getreide ist, dass es häufig mit Schwermetallen oder Schimmelpilzgiften belastet sein kann. Daher sind viele Hundehalter auf der Suche nach getreidefreien Alternativen für ihre Vierbeiner.

Unbelastet ist Getreide nicht schädlich, sondern ein guter Energielieferant, der Zucker, der vor allem in Trockenfutter zu finden ist, ersetzen kann. Wer dennoch auf möglichst geringe Mengen Getreide achten möchte, kann zu Nassfutter greifen. Dort ist in der Regel weniger Getreide enthalten. Auch getreidefreie Alternativen gibt es. Außerdem gibt es auch Futter mit Reis, statt des klassischen Getreides.

Weiterlesen: Getreidefreies Hundefutter: Pro und Contra

FAQ Katzennahrung

Katzen trinken von Natur aus sehr wenig. Ihre Nieren kommen mit sehr wenig Flüssigkeit aus. Daher hat Katzenurin auch so einen starken Geruch. Die Abfallstoffe darin sind aufgrund der geringen Flüssigkeitszufuhr in hoher Konzentration enthalten.

Nasses Katzenfutter bietet sich daher an, um die Katze auf einfache Weise mit genug Wasser zu versorgen.

Katzen trinken von Natur aus sehr wenig. Ihre Nieren kommen mit sehr wenig Flüssigkeit aus. Daher hat Katzenurin auch so einen starken Geruch. Die Abfallstoffe darin sind aufgrund der geringen Flüssigkeitszufuhr in hoher Konzentration enthalten.

Nasses Katzenfutter bietet sich daher an, um die Katze auf einfache Weise mit genug Wasser zu versorgen.

Die Futtermenge richtet sich nach dem Gewicht und dem Beschäftigungslevel der Katze. Reine Hauskatzen haben einen geringeren Energiebedarf als Freigänger, die sich viel bewegen.

Orientieren kann man sich an folgender Tabelle, um den Tagesbedarf zu berechnen:

  • reine Hauskatze: 60 Kalorien pro Kilogramm Körpergewicht
  • Freigänger mit durchschnittlicher Aktivität: 70 Kalorien pro Kilogramm Körpergewicht
  • Freigänger mit hoher Aktivität: 80 Kalorien pro Kilogramm Körpergewicht

Idealerweise kann die Katze selbst bestimmen, wann sie frisst. Das heißt, dass du den Napf morgens mit der Tagesration Futter füllst und sie über den Tag verteilt, wann immer sie Hunger hat, zugreifen kann. Wenn deine Katze jedoch dazu neigt, zu schlingen und sich nach dem Fressen übergibt, bietet es sich an, das Futter in kleine Portionen zu teilen und diese einzeln anzubieten. Es gibt auch zeitgesteuerte Futterspender, die eine eingestellte Menge Futter in einem bestimmten Zeitintervall in den Napf fallen lassen. So kannst du verhindern, dass deine Katze ihre Tagesration schon am Vormittag aufgefressen hat. Bei Freigängern sollte außerdem bedacht werden, dass diese zusätzlich jagen könnten und darüber einen Teil ihres Hungers stillen. Daher solltest du deine Katze von Zeit zu Zeit wiegen, um ihr Gewicht im Auge zu behalten.

 

Katzen sind reine Fleischfresser. Sie ernähren sich nahezu ausschließlich von Fleisch und Knochen. Selbst den Mageninhalt von pflanzenfressenden Beutetieren lassen sie daher häufig liegen.

Der Speiseplan von Hunden hingegen ist deutlich vielfältiger. Sie fressen auch pflanzliche Nahrung. Hunde- und Katzenfutter ist daher auf die speziellen Bedürfnisse der Tiere angepasst, die sich zu sehr unterscheiden, als dass man sie mit dem jeweils anderen Futter ausreichend versorgen könnte.

Hinzu kommt, dass eine Katze bestimmte Vitamine und Aminosäuren wie Taurin nicht selbst bilden kann. Sie ist darauf angewiesen, diese über die Nahrung aufzunehmen. Im Hundefutter sind sie jedoch nicht in der Menge enthalten, die die Katze braucht.

Verschiedene Symptome deuten auf eine Unverträglichkeit hin:

  • Erbrechen oder Durchfall: nach einer Futterumstellung sollte beides besser werden
  • Appetitlosigkeit: das Futter bleibt stehen, obwohl die Katze Hunger haben müsste
  • Juckreiz/Ausschlag im Gesicht oder an den Pfoten
  • Stumpfes Fell oder Haarausfall
  • hohe Müdigkeit, Teilnahmslosigkeit

Solltest du diese Symptome bei deiner Katze feststellen, kannst du versuchen, ihr Futter umzustellen. Hat sie das bisherige Futter tatsächlich nicht vertragen, sollte sich in jedem Fall eine Besserung einstellen. Du kannst auch einen Tierarzt aufsuchen, um deine Katze auf Allergien und Futtermittelunverträglichkeiten testen zu lassen. Dann hättest du Gewissheit. Dein Tierarzt kann dich auch über alternative Futtersorten aufklären.

Wenn die Symptome trotz Futterumstellung bleiben, solltest du auf jeden Fall zum Tierarzt gehen. Dann ist es wahrscheinlich, dass eine andere Erkrankung hinter den gesundheitlichen Problemen steckt, die behandelt werden muss.

Bei Katzen ist Taurin für eine gesunde Verdauung und einen funktionierenden Stoffwechsel verantwortlich. Bei der Zusammensetzung unseres Katzenfutters orientieren wir uns am Vorbild der Natur. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, unser Katzenfutter nicht mit taurinhaltigen Zusatzstoffen anzureichern, die oftmals in Verbindung mit Zucker verabreicht werden.

Wir setzen auf taurinhaltige Nahrungsmittel …

Fragen rund um unseren Online-Shop

FAQ Wuff & Mau

Die einzelnen Gläser werden bei uns in liebevoller Handarbeit abgefüllt und weiterbearbeitet. Jedes Glas wird mindestens fünf Mal in die Hand genommen und einer Sichtkontrolle unterzogen, bevor es unser Lager verlässt. Leider gehen einige Transporteure mit unseren Paketen nicht so sorgsam um, wie wir uns das wünschen, obwohl die Ware mit „VORSICHT GLAS“ gekennzeichnet ist.
 

Sofern die Gläser auf dem Transportweg einen Schlag erhalten, ziehen sie Luft. Die Gläser und das „Fähnchen“ sind aber augenscheinlich intakt.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Bestellung direkt nach Erhalt und stellen Sie die Gläser nicht im Karton unkontrolliert an ihren Lagerort, beispielsweise in den Keller. Schäden müssen uns bitte innerhalb von drei Tagen nach Erhalt des Paketes schriftlich unter Zusendung von aussagekräftigen Bildern sowie genauer Anzahl der betroffenen Gläser übermittelt werden. Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne unter post@wuffundmau.de zur Verfügung.

Die einzelnen Gläser werden bei uns in liebevoller Handarbeit abgefüllt und weiterbearbeitet. Jedes Glas wird mindestens fünf Mal in die Hand genommen und einer Sichtkontrolle unterzogen, bevor es unser Lager verlässt. Leider gehen einige Transporteure mit unseren Paketen nicht so sorgsam um, wie wir uns das wünschen, obwohl die Ware mit „VORSICHT GLAS“ gekennzeichnet ist.
 

Sofern die Gläser auf dem Transportweg einen Schlag erhalten, ziehen sie Luft. Die Gläser und das „Fähnchen“ sind aber augenscheinlich intakt.

Bitte kontrollieren Sie Ihre Bestellung direkt nach Erhalt und stellen Sie die Gläser nicht im Karton unkontrolliert an ihren Lagerort, beispielsweise in den Keller. Schäden müssen uns bitte innerhalb von drei Tagen nach Erhalt des Paketes schriftlich unter Zusendung von aussagekräftigen Bildern sowie genauer Anzahl der betroffenen Gläser übermittelt werden. Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne unter post@wuffundmau.de zur Verfügung.

Es geht wieder los: die Hitze von über 30 °C Grad hält Einzug. Wir versenden unsere Produkte klimaneutral. Der Laderaum im Fahrzeug der Paketdienstleister heizt sich unterwegs entsprechend durch die hohe Außentemperatur und direkte Sonneneinstrahlung auf – mittendrin Ihr Paket. 

Die optimale Lagerung unserer Produkte erfolgt bei Zimmertemperatur: 17° bis 22°C Grad. 

Wir verwenden Rindergelatine, da in unsere Naturprodukte nur Zutaten mit Lebensmittelqualität dürfen. Durch die Wärme lässt leider die Bindung der Speisegelatine nach. Es handelt sich somit um keinen Produktionsfehler, wenn „das Fleisch in einer wässerigen Brühe“ schwimmt.

Dieser Umstand ist mit einer Lagerung des Artikels im Kühlschrank – zumindest für einige Stunden – bei 7 °C Grad zu beheben.

Durch die Abkühlung des Produktes zieht die Gelatine wieder an und bindet das Wasser im Produkt, so dass das bekannte Gelee entsteht.

Die von uns angesetzten Versandkosten von 8,49 € sind nicht so ausgelegt, dass wir hieran verdienen. Wir geben lediglich einen Teil (keine 100%) der anfallenden Kosten weiter.

Da wir ein junges und kleines Unternehmen sind und bislang nicht wie die “Großen” versenden, haben wir höhere Portokosten bei den Transportdienstleistern. Dann kommt noch die Verpackung hinzu – das Paket selbst, die Trays, der Verpackungsschutz. Auch hier ist es wieder so, dass wir keine 100.000 abnehmen und entsprechend höhere Preise im Einkauf zahlen. Außerdem ist es so, dass wir beispielsweise die Kartonagen aus Waren (MV) und den Verpackungsschutz bei einer kleinen Firma in Röbel (MV) beziehen – zur Unterstützung Unternehmen aus dem eigenen Bundesland und zur Vermeidung von CO2-Ausstoß. Diese Firma kann auf Grund fairer Bezahlung Ihrer Mitarbeiter und Herstellung von Qualitätsprodukten entsprechend nicht mit Preisen günstiger Anbieter aus dem Ausland mithalten. 

Sie sehen, dass uns nicht nur an der Qualität unserer Produkte selbst gelegen ist, sondern auch darauf achten, dass sämtliche Rahmenbedingungen fair ablaufen.

Schließlich sind unsere Gläser ab Produktion 2 Jahr haltbar, so dass – wenn Sie eine größere Bestellung aufgeben – Sie die Gläser wegstellen und nach Bedarf verfüttern können. Eine Kühlung der geschlossenen Gläser ist nicht notwendig – eine Lagerung bei Zimmertemperatur ist optimal. 

Ab einem Warenwert von 49 Euro übernehmen wir die Versandkosten für Sie (gilt für Deutschland).

Sofern wir die Gläser zurücknehmen und wiederverwenden würden, müssten wir diese u.a. mit (scharfen) Chemikalien zur gründlichen Reinigung behandeln – dies lässt sich auch deswegen nicht vermeiden, da wir ein recht kleines Unternehmen sind. 

Da sich dies jedoch wiederum mit unseren Grundsätzen der Nachhaltigkeit beißt, haben wir uns dazu entschlossen, mit dem Grünen Punkt zusammenzuarbeiten und die Gläser recyceln zu lassen. 

Schließlich können die Gläser auch gerne im eigenen Haushalt wiederverwandt werden. Sie haben eine optimale Größe zum Einmachen von bspw. Marmelade.

Probegläser bieten wir nicht an. Selbstverständlich können wir verstehen, dass Sie Ihren Liebling erst einmal probieren lassen möchten, bevor Sie Gläser im Haus stehen haben, die „einstauben“.  Haben Sie einen Tegut-Markt in Ihrer Nähe? Dort erhalten Sie auf jeden Fall eine große Auswahl unserer diversen Sorten.

Ansonsten finden Sie unsere Produkte auch in diversen Bio-Märkten deutschlandweit.

Schließlich liegt der Mindestbestellwert in unserem Online-Shop bei nur 15 Euro, so dass Sie sich auch hier eine kleine Variation zum Probieren bestellen können.